Was ist schön – Was normal? X-Mal anders!

Was ist schön – Was normal? X-Mal anders!
26. Mai 2015 Silke Kamchen
In Blog
Jede Frau ist schön. Komm mit deinen Freundinnen in den Make-up Salon in Berlin.

Interview mit Anne-Christin Ermisch

Anne lernte ich in der Gründungsphase meines Schwesterprojekts Zellmops kennen. Das war im Jahr 2012. Seitdem sind wir in Kontakt und tauschen uns aus. Ihre Tochter Amelie hat das Ullrich-Turner-Syndrom.
In diesem Interview geht es um die Vielfalt der Schönheit und wer schön sein darf.

Silke: Was ist für dich schön?

Anne:
Schönheit ist X-MAL ANDERS. Ich bin davon überzeugt, dass jede Frau schön ist. Fernab der Maßstäbe. Meine Tochter Amelie zum Beispiel ist mit dem Turner-Syndrom geboren. Informiert man sich darüber, liest man von Halsfalten, Sattelnasen, vom Karpfenmaul, dick geschwollenen Händen und Füßen, vom Schildthorax bis hin zur bubenhaften oder kindlichen Optik. Wir wussten seit dem sechsten Schwangerschaftsmonat davon und ich dachte, ich bekomme ein kleinewüchsiges Monster. Heute sehe ich Amelie an und sie ist einfach schön. Nicht perfekt, aber sie hat tolle Locken, strahlende Augen, eine Stupsnase und feine Hände und Füße. Wenn ich mir vorstelle, sie wäre nicht geboren, muss ich schlucken. Ich will gar nicht darüber nachdenken. Sie ist nicht behindert, sie ist nicht hässlich, ihr Sein ist lebensunwürdig.

Silke: Hat sich deine Sicht zur Schönheit geändert?

Anne:
Ich achte mehr auf Details und sehe nicht mehr nur das Ganze. In jedem findet sich etwas Schönes, was man natürlich unterstreichen kann (lacht). Ich selbst hab mich nie schön gefunden. Ich bin immer wieder erstaunt, wie unvoreingenommene mein Kind das sieht. Sie sagte einmal: „Mama, du bist aber hübsch heute“ und ich weiß, dass sie das auch so meint. Einfach so  Sie ist noch nicht geprägt von der gesellschaftlichen Norm. Sie bevorurteilt nicht. Ich finde mich heute schöner und ich muss nicht so sein, wie jemand aus der Zeitung.  Ich nehme wahr, was an mir hübsch ist, z. B. meine Augen, mein Mund oder meine Haare. Danach schaue ich, was mir nicht gefällt. Es ist schade, wenn man nur die Fehler sieht. Das hat mich meine Tochter verstehen lassen.

Silke: Du hast eure Geschichte in deinem Buch „X-MAL ANDERS Ullrich-Turner-Syndrom! Ja, und?!“ verarbeitet. Warum und wie geht es dir damit?

Anne:
Wenn man das Syndrom googelt, findet man meist nicht sehr ansprechende, veraltete Bilder. Das hat mich gestört. Gepaart mit den statistischen Informationen und dem allgemeinen Verständnis von Syndrom erzeugt dieses ein Bild vom kleinen Monster. Das wollte ich ändern und deswegen ist dieses Buch entstanden. Ich will  zeigen, wie Betroffene mit diesem Syndrom leben und vor allem, wie schön Mädchen und Frauen damit sein können. Das war für mich wichtig, eine Art Verarbeitungsprozess und das Buch ist das Produkt dessen. Es macht mich stolz und ich weiß, dass ich einen Beitrag zur Aufklärung über das Turner-Syndrom leiste. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass Betroffenen Mut gemacht wird und dass Menschen verstehen, dass jeder X-Mal anders ist. Vielleicht sollte jeder einmal darüber nachdenken, was er als schön erachtet, was ihn anders und gleichzeitig schön macht.

Silke: Vielen Dank für deine offenen und ehrlichen Worte. Ich wünsche mir ebenfalls für Männer und Frauen, dass sie sich schön finden. Vielen Dank für dein Buch, was ab sofort im Püppikram-Salon gelesen werden kann. Gibt es sonst noch etwas, was du sagen willst?

Anne:
Das Motto meines Lebens ist X-Mal anders geworden. Es bedeutet Respekt, Dankbarkeit, Lebensfreude bzw. Freude über das Leben in all seiner Vielfalt und Schönheit.

 

Wer noch mehr über Anne erfahren möchte, kann dies gern in ihrem Blog unter www.xmalandersuts.blogspot.de tun.

 

Comment (1)

Pingbacks

  1. […] Hier könnt ihr ein Interview von mir mit Silke von Püppikram lesen. […]

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Newsletter Anmeldung

Jetzt anmelden!

Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste verwenden. Erfahre mehr

Die Cookie Einstellungen auf unserer Seite sind auf "Cookies erlauben" gestellt, um dir den höchsten Komfort bei der Nutzung unserer Seite zu ermöglichen. Wenn du weiterhin diese Seite nutzt, ohne deine Cookie Einstellungen zu ändern oder wenn du auf "OK" klickst, stimmst du der Nutzung von Cookies zu.

Schließen