Shooting mit Hochzeitsplanerin Svenja

April 09, 2015 0 Kommentare

Shooting mit Hochzeitsplanerin Svenja

Vor Kurzem durfte ich die Hochzeitsplanerin Svenja Schirk aus Berlin von Freakin’ Fine Weddings stylen. Das war die perfekte Gelegenheit, sie über ihren Job zu befragen. Du bekommst einen Einblick in das Leben eines Wedding Planners. Die Bilder unseres gemeinsamen Tages mit Svenja findest du hier im Beitrag. Vielen Dank an den Hochzeitsfotografen Matthias Friel aus Berlin für die wie immer wundervollen Bilder.

1) Was sind deine Aufgaben als Wedding-Planner?

Meine Aufgaben sind vielfältig: Locationrecherche, die Suche nach den passenden Dienstleistern, Erstellung eines Dekokonzeptes oder die Suche nach dem richtigen Brautkleid – all das gehört dazu. Am wichtigsten ist aber die persönliche Betreuung, denn während der Planungszeit bin ich wie die beste Freundin.

2) Wie bist du zu dem Beruf gekommen? Was hast du vorher gemacht?

Ich habe vorher um Eventbereich gearbeitet und die Organisation von Veranstaltungen hat mir schon immer großen Spaß gemacht. Als Gast auf Hochzeiten ist mir dann die Idee gekommen, diese noch schöner und besser zu machen und ich begann mich privat in diesem Bereich fortzubilden. Tja, und dann folgte irgendwann der Sprung in die Selbstständigkeit.

3) Ab welchem Zeitpunkt sollte man dich buchen? Wie läuft die Zusammenarbeit/Kennenlernen mit dir ab?

Ab wann man einen Hochzeitsplaner mit ins Boot holt, hängt ganz vom Brautpaar ab. Manche buchen z.B. selbst die Location und beginnen mit der Planung – irgendwann stellen sie fest, dass sie doch Hilfe benötigen und melden sich dann bei mir. Es gibt aber auch Paare, die von vorn herein wissen: wir arbeiten beide sehr viel und werden keine Zeit dafür haben. Dann kontaktieren sie mich schon vor allen anderen. Ideal ist es ca. 1 Jahr im Voraus – dann haben wir noch eine gute Auswahl an Dienstleistern.

4) Hast du auch Notfälle?

Ja, ich habe immer wieder „Notfallanrufe“ – z.B. weil deren Hochzeitsplaner abgesprungen ist, der Fotograf krank wurde o.ä. Natürlich gebe ich hier immer mein Bestes, um alles wieder in trockene Tücher zu bekommen.

5) Woran arbeitest du außerdem gerade?

Neben absolut fantastischen Hochzeiten in diesem Jahr, schreibe ich weiterhin meinen Blog und stehe für meine Videos und die des WeddingTiger vor der Kamera. Außerdem arbeite ich gerade an einem kleinen TV-Projekt, dass mir sehr viel Spaß macht. Für das marryMAG und den Vintage Flaneur darf ich Artikel schreiben und finde es sooooo toll, diese dann im Magazin zu sehen. In diesem Jahr habe ich auch mit meinen Workshops begonnen: sowohl Brautpaare als auch künftige Hochzeitsplaner kommen dabei auf Ihre Kosten. Es ist immer etwas zu tun!

6) Wie immer gibt es bei uns Raum für Dinge, die dir auf der Seele liegen. Gibt es etwas, was du loswerden möchtest?

Lass mich überlegen – in meinem Kopf gibt es immer 1.000 Dinge, die ich sagen möchte! Also 1. : Ein Hochzeitsplaner ist nicht nur für „reiche Menschen“ gedacht. 2.: Petrus, wenn Du das liest, bitte lass es eine sonnige Hochzeitssaison werden. 3.: Nein, mein Alltag hat nichts mit dem vom Jennifer Lopez in „The Wedding Planner“ zu tun. J 4.: Seit ich bei Dir war, träume ich von einem Schminkspiegel! So einen muss ich jetzt kaufen und Du, liebe Silke, bist schuld!

Vielen Dank, liebe Svenja, für deinen Besuch und das Interview. Ich wünsche dir tolle Brautpaare und uns eine wundervolle Hochzeitssaison. Außerdem dürfen wir dir bald Fotos von einem gemeinsamen Shooting zum Thema Burlesque Wedding zeigen. Schau mal wieder vorbei!

Liebe Grüße

Silke

Die Hochzeitsplanerin Svenja Schirk aus Berlin bewundert ihr Make-up im Beauty-Salon Püppikram in Friedrichshain.
Die Visagistin Silke Kamchen von Püppikram hat Svenja Schirk von Weddingtiger für ein Shooting gestylt.
Die Hochzeitsplanerin Svenja Schirk von Freakin fine weddings wurde im Beauty-Salon Püppikram in Friedrichshain geschminkt und frisiert.
Svenja Schirk und Silke Kamchen haben Spaß bei ihrem gemeinsamen Shooting, was Matthias Friel fotografiert hat.
der Hochzeitsfotograf matthias Friel hat Svenja Schirk im Püppikram Beauty Salon fotografiert.
Haare und Make-up: Silke von Püpppikram
Fotos: Matthias Friel
Kleid Svenja: Frozen Hibiscus