Wasserwelle Tutorial - So klappt's mit der 20er Jahre Frisur

Dezember 06, 2016 0 Kommentare

Wasserwelle Tutorial - So klappt's mit der 20er Jahre Frisur

Du möchtest dir für eine Party deine Wasserwelle selber machen? Dann bist du hier genau richtig! Unser Beautysalon in Berlin ist bekannt dafür, elegante, langanhaltende Wasserwellen an unseren Kunden zu stylen – ob für eine Privatparty oder Events wie die Bohème Sauvage. Heute möchten wir dir zeigen, wie du dir mit ein wenig Geduld und den richtigen Hilfsmitteln deine Wasserwelle selbst stylen kannst.

DIE WASSERWELLE – DAMALS WIE HEUTE UNGLAUBLICH ELEGANT

Die Wasserwelle ist das glänzende Styling – Aushängeschild der Zwanziger Jahre. Spätestens seit dem Film “The Great Gatsby” ist die Wasserwelle nach unerhörten 90 Jahren in der Versenkung wieder heiß im Rennen. Laut Oma wurde die Wasserwelle damals teils mithilfe heißer Onduliereisen, die glühend vom Feuer genommen die Haare zum qualmen gebracht haben, gemacht. Ein Hoch auf die Moderne mit ihren schicken Tools, die nicht nur einfacher in der Anwendung, sondern auch wesentlich haarschonender sind. Und weil das Ganze ja heute etwas einfacher geht, zeigen wir dir heute, wie du dir eine trocken gelegte und doch langanhaltende Wasserwelle selber machen kannst.

WASSERWELLE SELBER MACHEN – IST DAS NICHT ZU SCHWIERIG?

Zugegebenermaßen, sich selbst eine Wasserwelle zu stylen ist schon etwas schwieriger als der allmorgendliche Dutt. Aber keine Panik: mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung im Video mit vielen hilfreichen Tipps und Tricks bekommst auch du mit etwas Geduld eine tolle Wasserwelle hin. Probiere es einfach aus, beschaffe dir das richtige Arbeitsmaterial und ganz wichtig: lass dich von kleinen Fehlern nicht aus der Ruhe bringen. No first Wasserwelle is perfect – oder so.

FOLGENDE MATERIALIEN BRAUCHST DU FÜR DEINEN 20ER JAHRE LOOK

Ich liste dir hier einmal alle Materialien auf, die du zum Nachstylen der Wasserwelle gemäß unserer Anleitung brauchst. Das ein oder andere Basic Material hast du sicherlich schon zu Hause, alles andere kannst du dir noch besorgen.

  1. Haarklammern: ganz normale kleine Haarklemmen (hair pins), darüber hinaus Metallclips zum feststecken der Locken, dazu größere Abteilklemmen zum fixieren der Wellentäler und last but not least natürlich die Wellenreiter.
  2. Lockenstab. Idealerweise in zwei Größen – so bekommst du einen abwechslungsreichen, natürlichen Look hin.
  3. Hitzeschutz: einmal natürlich als Spray für eure Haare. Ein absolutes Muss, wenn du deine Haare mit heißen Tools in Form bringt. Für deine Hände einen Hitzehandschuh, damit du dir nicht am Lockenstab die Pfötchen verbrennst.
  4. Kämme: einmal einen Toupierkamm – perfekt ist einer mit Schweineborsten – und einen Wasserwellenkamm.
  5. Haarspray. Ganz. Viel. Haarspray.

Natürlich haben wir die wichtigsten Produkte auch bei uns im Shop – schau mal rein!

DAS WASSERWELLEN VIDEO TUTORIAL: SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG

Alle Materialien parat? Dann auf zum Videotutorial mit Silke, die dir zeigt, wie du dir eine Wasserwelle selber machen kannst.

SPOILER: DAS WAR NATÜRLICH NOCH NICHT ALLES!

Du hättest die Anleitung eigentlich gerne in Text- und Bildform? Das Zusammensuchen der richtigen Materialien ist dir zu langwierig? Dann haben wir demnächst eine Lösung für dich: Wir stellen gerade alle Schritte in einem ausführlichen Ebook zusammen – welches du zusammen mit Materialkits in verschiedenen Ausführungen bald bei uns im Shop kaufen kannst. Großartig? Großartig! Wir halten dich auf dem Laufenden!

UPDATE: Hier geht es zu unserem Ebook und den Material-Sets!